BH selber nähen? Das geht ganz einfach!

Aktualisiert am von Selda Bekar

BH selber nähen
BH selber nähen

Kennst du das? Kein BH, den es im Laden zu kaufen gibt sitzt so richtig gut? Wir Frauen sind alle unterschiedlich gebaut, da ist es kein Wunder, dass wir oft nicht 1:1 in die Konfektion von der Stange passen. Aber was tut, wenn der BH unbequem ist? Die Lösung: Selber nähen. Was zunächst kompliziert klingt, ist ganz einfach, wenn man weiß, wie. Wir zeigen dir, wie du dein Untendrunter ganz einfach selbst nähen kannst.

Bequem und toller Halt: Hold‘ n Sporty

Designerin sewera hat sich etwas Tolles einfallen lassen. Ein Sport BH, der sitzt, Halt gibt und auch im Alltag tragbar ist. Du kannst ihn ganz einfach, ohne große Vorkenntnisse, selbst nähen. Alles was du dafür brauchst:

Tipp: Du kannst für deinen Hold’n Sporty natürlich auch andere Stoffe verwenden. Wichtig ist, dass sie eine gewisse Festigkeit aufweisen und dennoch dehnbar sind.

Werkzeug und Zubehör

Bevor du mit dem Nähen beginnst, solltest du dir deine Werkzeuge und Helferlein zurechtlegen. Das spart später eine Menge Suchen. Um den Hold‘ n Sporty zu nähen, benötigst du folgende Werkzeuge:

  • Schnittmuster Hold’n Sporty
  • Tesafilm und Papierschere
  • Deine Nähmaschine
  • Ggf. Overlockmaschine
  • Stoffschere
  • Stecknadeln oder Wonder Clips
  • Markierstift oder Kreide
Info: Das Schnittmuster für den BH gibt es in den Größen 32 bis 52. Es passt also (fast) jede Lady rein.

Schritt 1: Schnittmuster drucken und kleben

Drucke dir das Schnittmuster auf deinem Drucker auf A4 Blätter aus. Achte darauf, dass die Druckeinstellung 100% ist. Lege die A4 Blätter nach dem Klebeplan nebeneinander und fixiere die Übergänge mit Tesafilm. Schneide anschließend die passende Größe aus oder pause sie auf Schnittmusterpapier ab.

Tipp: Wie das Kleben von Schnittmustern ganz einfach geht, erklärt dir Anna von einfach nähen in diesem Video.

Schritt 2: Stoffteile zuschneiden und nähen

Mit dem Schnittmuster zusammen erhältst du auch eine Nähanleitung als eBook, das dir Schritt für Schritt noch einmal zeigt wie das Nähen des Hold’n Sporty genau funktioniert. Schneide alle Teile zu und mache dich ans Nähen.

Besucher lasen auch👉  Kleidung Nähen: So nähst du eine Mütze

Dein Nähtest! Wie gut bist Du?

Nähquiz

Einfassen mit elastischem Schrägband

Die Kanten des Hold’n Sporty werden mit elastischem Falzgummi eingefasst. Das sorgt für schöne, dehnbare Abschlüsse. Es klingt erst gefährlich, ist aber ganz einfach. Schrägbänder schmiegen sich an Rundungen regelrecht an. Wir haben dir einige Tutorials zusammengestellt, wie das funktioniert:

Tipp: Verwende bei dehnbaren Bändern unbedingt einen dehnbaren Stich auf deiner Nähmaschine. Hier eignen sich Zick-Zack Stiche oder ein dreifach Geradstich.

Kostenlose Schnittmuster für Untendrunter

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Unterwäsche und BHs zu nähen. Hier haben wir dir einige Schnittmuster und Anleitungen zusammengestellt, die du kostenlos im Netz findest:

Hübsche Schnittmuster für BHs

Wenn du dich für ein kostenpflichtiges Schnittmuster entscheidest, bekommst du echte Qualität. Der kleine Betrag für den Designer lohnt sich in jedem Fall. Bei einem guten Schnittmuster siehst du vorab immer Design-Beispiele, anhand derer du entscheiden kannst, ob dir das Schnittmuster gefällt. Du kaufst also nicht die Katze im Sack. Die schönsten Schnittmuster:

Kleine Materialkunde, welche Stoffe für einen BH?

Für die meisten BHs reicht ein halber Meter Stoff aus. In der Regel kannst du daraus sogar zwei bis drei BHs nähen. Im Grunde kannst du jeden Stoff verwenden, es geht allerdings mit dehnbarer Ware deutlich einfacher, vor allem, wenn du noch Anfängerin bist. Folgende Stoffe eignen sich besonders gut und sehen auch noch hübsch aus:

  • Elastisches Spitze: Eignet sich vor allem für den Äußeren Teil des BHs
  • Mikrofaser: Du kannst den ganzen BH aus diesem Stoff nähen oder aber Teile davon mit Spitze dekorieren.
  • Elastischer Tüll: Ähnlich wie Spitze ist Tüll transparent. Du kannst ihn als Stellen verwenden, die Einblicke erlauben oder ihn mit Mikrofaser hinterfüttern.
  • Powernet: Von diesem Material bekommst du im Handel drei verschiedene Stärkegrade. Die stabilste Ware ist für BHs in großen Größen genau die richtige. Wenn du ein A-Körbchen oder ein kleines B-Körbchen trägst, kannst du den Futterstoff auch weglassen.
  • Einzugsware: Diese Ware ist stabil und nicht dehnbar. Du verwendest sie für den Steg des BH, der stabil werden soll und nicht nageben darf. Davon brauchst du nur sehr wenig, daher ist es sinnvoll, eine neutrale Farbe einzukaufen, die du ggf. für mehrere BHs verwenden kannst.
Besucher lasen auch👉  Gut ausgewählt: Schnittmuster Hose

Schnallen, Ösen und Bänder

Für einen BH benötigst du zusätzlich Verschlüsse, Träger und Ösen. Dieses Zubehör bekommst du im Kurzwarenladen oder in gut sortierten Online Shops. Zum Beispiel hier:

Kreativtipp: Du weißt noch nicht, wie dein neuer BH aussehen soll? Lasse dich bei Pinterest inspirieren.