Rucksack nähen: Alles dabei und die Hände frei

Aktualisiert am 20. Juni 2020 von Selda Bekar

Rucksack nähen
Rucksack nähen

Wer beim reisen die Hände frei haben möchte, für den ist ein Rucksack das beste Gepäckstück. Ob auf dem Fahrrad, beim Shoppen, auf dem Schulweg, oder beim Wandern – mit einem Rucksack bleiben Hände und Konzentration frei für anderes. Einen Rucksack nähen ist ein Projekt für dich, wenn du schon etwas Näherfahrung gesammelt hast. Doch wir haben auch ein paar einfach Anfängermodelle gesammelt, die wir dir im Folgenden vorstellen möchten. Also lass dich inspirieren und überlege dir, für welche Zwecke du deinen Rucksack nähen möchtest.

Rucksack nähen – stylisch und stabil

Wenn du einen Rucksack selbst nähst, hast du es in der Hand, wie stylisch und stabil er wird, wie viel Platz darin ist und mit welchen Applikationen du ihn schmückst. Achte darauf, dass du in den Bereichen des Rucksacks, die durch den Inhalt belastet werden, einen stabilen und nicht elastischen Stoff wie Baumwolle oder Wachstuch oder verwendest. Falls du einen feineren Stoff verarbeiten willst, unterlege ihn mit einem stabilen Vlies oder einem aufgebügelten Baumwollstoff. Je nachdem, zu welchem Zweck der Rucksack genutzt wird, solltest du auch auf die Waschbarkeit der Materialien achten.

Rucksack nähen – das benötigst du dafür

Bevor du startest, solltest du sehen, ob du alles zur Hand hast, um deinen neuen Rucksack fertig zu stellen.

  • passenden Stoff
  • Garn
  • Karabiner, Schnallen, Haken, Ösen – je nach Modell
  • Kordel, Gurtband oder Riemen
  • Reißverschluss
  • eventuell Applikationen
In deiner Nähmaschine solltest du ggfs. eine stabile Nadel für Leder oder Jeans anbringen. Zudem brauchst du Stecknadeln oder Wonderclips, Lineal und Schere, Bügeleisen und einen Rollschneider.
Besucher lasen auch👉  Osterkörbchen nähen: Ostereier süß verpackt

Schöne Rucksäcke für jeden Tag

Für die Schule, zum Bummeln in der Stadt, auf dem Fahrrad, oder beim Spaziergang ist ein Rucksack der perfekte Begleiter. Ein Tutorial für einen leichten Rucksack aus schönen Baumwollstoffen hat Snaply für dich bereitgestellt. Auf vielen Bildern siehst du Schritt für Schritt, wie der Rucksack genäht wird. Wandelbar durch verstellbare Träger ist der Rucksack von Buttinette. Den kannst du wahlweise über der Schulter, auf dem Rücken, oder als Schultertasche tragen. Bei HandmadeKultur erfährst du, wie du einen Notebook-Rucksack und einen klassischen Retro-Rucksack herstellen kannst. Als Schultasche eignet sich prima der farbenfrohe Sommer-Rucksack von Pinterest.

Dein Nähtest! Wie gut bist Du?

Nähquiz

Kuriertaschen – schick und praktisch

Wenn du keine Lust auf einen normalen Rucksack hast, sondern lieber etwas markanteres möchtest, könnte eine Kuriertasche das Richtige für dich sein. Sie wird ebenfalls als Rucksack getragen, ist aber funktionaler im Design. Bei MesserGabelSchereLicht findest du ein passendes Beispiel. Für feuchte Wetterverhältnisse ist der Rucksack von Fetzich super geeignet. Dank des praktischen Verschlusses und des Wachstuches kommt hier sicher kein einziger Regentropfen rein. Ein wandelbarer Rucksack kommt von DIYEule. Du kannst ihn entweder als Kuriertasche auf dem Rücken, oder als Umhängetasche tragen. Der Schnitt ist sehr einfach und das Ergebnis sehr praktisch.

Besucher lasen auch👉  Eine Buchhülle ganz einfach selbst nähen

Turn- und Einkaufsbeutel – flexibel und leicht

Wenn du noch nicht näherfahren bist, oder ein kleines Projekt starten möchtest, sind Turn- und Einkaufsbeutel genau richtig für dich. Sie sind leicht und weich, wodurch sie sich in anderen Taschen verstauen und bei Bedarf hervorzaubern lassen. – Fix in der Handtasche versteckt, brauchst du beim nächsten Spontaneinkauf im Supermarkt keine Plastiktüten mehr zu kaufen. Die leichten weichen Rucksäcke sind auch klasse für Kinder geeignet, da sie beim rennen nicht stören und sich leicht anpassen. Snaply zeigt dir, wie so ein Rucksack aussehen kann. Weniger verspielt und etwas edler ist der schwarze Kunstlederrucksack von DieFrickelbude.

Rucksack nähen: Viele weitere Ideen gratis

Weitere Schnitte und Ideen findest du bei

Professionelle Schnitte zum Kauf

Da Rucksäcke eine aufwändigere Schnittkonstruktion haben, als viele andere Nähstücke, verwundert es nicht, dass viele Schnitte nur per Kauf erworben werden können. Schließlich hat sich jemand viel Mühe gegeben, um das Schnittmuster zu erstellen. Hier  findest du eine kleine Übersicht mit weiterführenden Links zu den Schnittmustern: Snaply zeigt dir in einem Tutorial, wie der Schnitt von Makerist richtig verarbeitet wird. Bei DaWanda findest du das eBook zu Delaris sehr stylischem Rucksack bag#1. Ebenfalls schick designt ist Pakke von KreativlaborBerlin.

Schnittmuster auf Englisch

Eine große Auswahl an richtig schönen Schnittmustern bietet dir iThinkSew an. Wenn die Sprache kein Problem für dich ist, findest du hier wirklich alle möglichen Rucksackformen zum selbstschneidern.

Rucksack nähen: Zubehör shoppen

Wenn du einen Rucksack nähen möchtest, benötigst du neben Stoff noch allerlei Zubehör. Dieses findest du zum Beispiel bei Stoffe.de oder TaschenZubehör.

Besucher lasen auch👉  Passend machen: Jeans enger nähen

Wir hoffen du hast gute Ideen und schöne Schnitte gefunden und wünschen dir nun viel Spaß beim nähen!

 

Loading...