Schuffeltuch nähen

Schuffeltuch nähen

Du möchtest ein Schnuffeltuch nähen, um einem kleinen Menschen eine große Freude zu machen? – Dabei helfen wir dir gerne! Ein Schnuffeltuch ist häufig ein langjähriger Begleiter, der als Erinnerung noch für die eigenen Kinder aufbewahrt wird. Er ist immer dabei – nachts im Schlaf, beim Spaziergang im Park, oder im Urlaub. Das Schnuffeltuch tröstet und beruhigt, lenkt ganz schnell ab von einem aufgeschürften Knie oder einem heruntergefallenen Schnuller und trocknet so alle Tränchen.

Schnuffeltuch nähen: Kuscheln to go

Ein Schnuffeltuch ist nicht nur ein niedlicher, sondern auch ein unendlich praktischer Begleiter für alle Mamas und Papas. Wenn ein Kind spontan müde wird, hat man damit zugleich immer etwas zum unterlegen des Kopfes dabei. Bei einem kleinen Unfall, saugt das Schnuffeltuch zur Not auch Flüssigkeiten auf. Falls unterwegs einmal Langeweile aufkommt, kann das Schnuffeltuch als Spielzeug eingesetzt werden. Und als vertrautes Objekt gibt es einem Kind das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit – egal, wo man gerade ist.

Welches Schnuffeltuch ist das richtige?

Es gibt zwei Arten von Schnuffeltüchern: Einerseits das klassische Schnuffeltuch, das mit Details eines Stofftieres versehen wird und vor allem zum kuscheln dient. Andererseits gibt es Knistertücher, die mit Knisterfolien und Tastschlaufen ausgestattet sind und zum entdecken anregen. Glücklicherweise musst du dich nicht entscheiden und kannst auch einfach beide nähen! Hier findest du hübsche Beispiele und erfährst, wie es geht.

Schnuffeltuch nähen: Welche Stoffe eignen sich?

Für das Schnuffeltuch ist jeder kuschelige, saugfähige, weiche Stoff geeignet, den man gern auf der Haut spürt. Da Kinder häufig daran nuckeln und ihr Gesicht darauf legen, ist es sehr wichtig, dass die Stoffe ungiftig und schadstofffrei sind. Drucke und Farben, die abgerieben werden können, sollten unbedingt vermieden werden. Ebenso sollten keine Pailletten, Strasssteinchen, Metallicprints oder aufgebügelten Applikationen auf dem Stoff sein.  Am besten ist es, wenn die ausgewählten Stoffe bei 60 Grad waschbar sind, damit das Schnuffeltuch hygienisch bleibt. Wir empfehlen Frottee, Nicki, Jersey und weiche Baumwollstoffe.

Upcycling-Tipp: Für ein Schnuffeltuch kann man prima Stoffreste oder ausrangierte Textilien verwerten, da nur kleinen Stoffmengen benötigt werden.

Schnuffeltuch nähen: Das brauchst du

Wenn du weißt, mit welchem Schnuffeltuch du beginnen möchtest schau, dass du alle Zutaten zusammen hast. Du benötigst

  • passenden Stoff
  • Garn, passend zum Stoff
  • Füllwatte (je nach Modell)
  • Knisterfolie (je nach Modell)
  • Bänder und Borten (je nach Modell)
  • Vlieseline (je nach Stoff)

Außerdem solltest du Nähmaschine, Kreide, Stoffschere und Stecknadeln zur Hand haben. Ein langes Lineal und der Rollschneider sind hilfreich.

Dein Nähtest! Wie gut bist Du?

Nähquiz

Schnuffeltuch nähen zum Kuscheln

Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Fotos von Lidami’s Welt zeigt dir, wie du vorgehen musst, um ein Schnuffeltuch im Knuddelbärchen-Design zu nähen. Ganz ähnlich und ebenfalls prima erklärt, ist das Maus-Schnuffeltuch von EdeltraudmitPunkten. Beide Schnuffeltücher haben einen Kopf, der mit Füllwatte gepolstert ist und sind an den Ecken geknotet. Der Knuddelbär hat dabei extra angenähte Arme, die in der Mitte eine größere Stofffläche ermöglichen. Das Maus-Schnuffeltuch ist dafür weniger aufwändig zu nähen.

Schnuffeltuch nähen: Tiere machen Babys glücklich

Ein niedliches Frosch-Schnuffeltuch findest du bei Herzbotschaft. Das Besondere hier: Der aufgenähte Name macht das Schnuffeltuch gleich noch persönlicher. Wenn der Name zu lang ist, kannst du anstelle von Buchstaben natürlich auch andere Motive aufnähen, zum Beispiel:

  • Herzen
  • Sterne
  • Punkte
  • Tiere
  • Autos
  • Zahlen
  • Fantasieformen.
Tipp: Mit kleinen aufgenähten Motiven kannst du einen schlichten Stoff ganz einfach aufpeppen. Um einen tollen Tasteffekt zu zaubern, kannst du die Applikationen mit ein wenig Füllwatte aufpolstern.

Schnuffeltuch-Wichtel oder -Fledermaus

Wenn du ein Schnuffeltuch machen möchtest, das noch mehr Kuscheltiercharakter hat, dann ist der Kuscheltuch-Wichtel von FreiZeitSchneidern das Richtige für dich. Erfahrene Näherinnen können den Kopfteil nach Belieben so verändern, dass aus dieser Vorlage auch jedes andere Kuscheltier oder -männchen genäht werden kann. – Eine Schnuffelfledermaus würde sich prima anbieten!

Schnuffeltuch zum knistern

Ein Schnuffeltuch das knistert ist vor allem zum Spielen klasse. Wenn das Tuch Geräusche macht, sich mal glatt, mal plüschig anfühlt und spannende Schlaufen und Knoten, Öhrchen und Bänder zum Tasten hat, dann gibt es viel zu entdecken!

Anleitung: Ein Video-Tutorial für ein knisterndes Schnuffeltuch findest du hier.

Schuffeltuch nähen: Farben und Materialien kombinieren

Ein wunderbares Beispiel für die Wirkung von verschiedenen Farb- und Stoffeffekten findest du bei Herzbotschaft. Wenn du keine Rechtecke magst, kannst du natürlich auch andere Formen zusammennähen und dich vom quilten inspirieren lassen. Wenn du noch Nähanfängerin bist, kannst du einfach zwei unterschiedliche Stoffarten für Vorder- und Rückseite verwenden. Damit bekommst du auch ganz leicht einen interessanten Tasteffekt.

Ein besonderes Schnuffeltuch nähen: Knistermaus

Wenn du beim Knister-Schnuffeltuch nicht auf ein Tiermotiv verzichten möchtest, zeigt dir Ideenwiese in einem liebevollen Tutorial, wie du eine Knistermaus nähen kannst. Auch diese Idee lässt sich natürlich ganz nach Wunsch verändern und anpassen.

Schnuffeltuch nähen: Sicherheit geht vor

Wenn du Bänder und Schlaufen annähst, achte unbedingt darauf, dass diese kurz sind und sich nicht versehentlich um den Arm oder Hals des Kindes wickeln können! Bänder sollten nicht länger als 10 cm und fest vernäht sein. Schlaufen sollten so klein sein, dass keine Babyhand durchpasst. – Ausnahme: Wenn du die Schlaufe mit einem leicht zu öffnenden Klettverschluss versiehst – wie im Knistertuch von Herzbotschaft – darf sie auch größer sein. Bitte sieh auch von harten, spitzen oder kratzigen Applikationen ab. Alles am Schnuffeltuch sollte aus weichem Stoff sein.