Nähen lernen

Nähen lernen

Nähen ist wieder in aller Munde. Du möchtest auch nähen lernen? Gib dir einen Ruck. Es ist nicht nur ein wundervolles Hobby, sondern auch ein Beitrag zu einer besseren und gerechteren Welt. Selbstgenähte Sachen machen Stolz, sind nachhaltig und vor allem: Du hast sie selbst erschaffen. Es gibt viele Wege, dieses schöne Handwerk zu erlernen.

Nähen lernen – die richtige Ausstattung

Wenn du mit dem Nähen beginnen willst, benötigst du – wie bei jedem Hobby – eine Grundausstattung. Die wichtigsten Dinge:


  • Nähmaschine
  • Stoffschere
  • Stecknadeln oder Wonder Clips
  • Schneiderkreide
  • Stoff und passendes Nähgarn
Mit diesen einfachen Dingen kannst du die ersten Schritte wagen. Mit der Zeit wirst du feststellen, was du ggf. zusätzlich brauchst. Kaufe anfangs nicht zu viel, denn oft verwendest du Dinge gar nicht.

Welche Nähmaschine ist die richtige zum Nähen lernen?

Eine Nähmaschine ist wichtig für den Anfang. Du kannst zwischen 100 und 3.000 Euro dafür ausgeben. Wenn du erst mit dem Nähen beginnst, solltest du nicht gleich zum teuersten Modell greifen. Du wirst über die Zeit ein besonderes Verhältnis zu deiner Maschine aufbauen und mit ein bisschen Erfahrung kannst du dir dann die passende Profi-Maschine aussuchen. Für den Anfang ist eine einfache Haushaltsnähmaschine ausreichen. Zum Beispiel:

Tipp: Oft kann ein Blick in den Kleinanzeigenmarkt viel Geld sparen.

Nähen lernen mit Nähkursen

Der klassische Weg, etwas Neues zu lernen, sind Nähkurse. In fast jedem Ort werden von Volkshochschulen Kurse angeboten, in denen du die Grundfunktionen einer Nähmaschine und die wichtigsten Basics erlernen kannst. Nähkurse machen Spaß, weil du dort viele Gleichgesinnte kennen lernst, die dein neues Hobby mit dir teilen.

Online-Kurse: Nähen lernen von zu Hause

Wenn du in einer kleineren Stadt lebst, oder aber zu gängigen Zeiten nicht gut Zeit findest, kannst du auch Online-Nähkurse nutzen. Hier hast du die Möglichkeit, von zu Hause aus zu jeder Zeit zu lernen. Die Trainer erklären dir Schritt für Schritt, wie das Nähen funktioniert. Du kannst die Kurse jederzeit unterbrechen und so oft anschauen, wie du möchtest. Tolle Kurse gibt es hier:

Nähen lernen mit eBooks

Heute gibt es von vielen Designern und Schnitterstellern tolle eBooks, die dir in bebilderten Nähanleitungen zeigen, wie du zu deinem neuen Nähstück kommst. Dort werden auch viele Techniken im Detail erklärt, so dass du sie ganz einfach nachnähen kannst. Tolle Anfänger-eBooks gibt es z.B. bei:

Tipp: Auf Markplätzen wie DaWanda oder makerist, kannst du bei der Suche auch den Button „für Anfänger geeignet“ aktivieren. Dann bekommst du die eBook angezeigt, die leicht zu nähen sind.

Erste Schritte: Ein kleines Projekt

Wenn du Nähen lernen willst, beginnst du am Besten mit kleinen Projekten, um dich mit deiner Nähmaschine vertraut zu machen. Hier eignen sich kleine Täschchen oder Deko-Gegenstände. Besonders schön sind z.B.

Dein Nähtest! Wie gut bist Du?

Nähquiz

Nähen lernen: Welche Stoffe soll ich verwenden?

Für den Anfang ist es sinnvoll, Webware zu verwenden. Diese Stoffe dehnen sich nicht, lassen sich leicht stecken und bügeln und verrutschen nicht unter der Maschine. So entwickelst du schneller ein Gefühl für deine Nähmaschine.

Tipp: Zum Üben eignen sich auch alte Bettlaken oder ausrangierte Tisch- und Bettwäsche. Hier kannst du nach Herzenslust üben, ohne Angst um den teuren Stoff haben zu müssen.

Nähen lernen: Gruppen

In sozialen Netzwerken finden sich viele Gruppen, in denen Anfänger und Fortgeschrittene organisiert sind und gemeinsam nähen. Hier kannst du mitlesen, Fragen stellen und von anderen nähen. Natürlich macht es besondere Freude, wenn du dort auch dein erstes eigenes Nähstück zeigen kannst. Tolle Gruppen sind:

Tipp: Achte immer auf die Gruppenregeln. Lies zuerst in der Gruppen-Beschreibung durch, was in den Gruppen erlaubt und erwünscht ist und was nicht. So klappt der perfekte Einstand.

YouTube weiß viel

Wenn du bei YouTube stöbern gehst, wirst du viele Channels finden, die dir beim Nähen weiterhelfen. Viele nähbegeisterte Damen zeigen dort auf ihren Channels, was mit Nadel und Faden alles möglich ist. Schau doch mal vorbei bei:

Nähen macht süchtig

Achtung, wenn du erst einmal angefangen hast zu Nähen, wird auch dich das Virus packen. Ganz egal ob Patchwork, Taschen, Nähmalen, Kleidung nähen oder Accessoires. Wenn du die Dinge selbst nähen und herstellen kannst, wirst du nicht mehr genug davon bekommen. Lass dich begeistern von der Online-Nähszene, schau dich in Kursen um und finde heraus, was dir am meisten Freude macht. Die Möglichkeiten sind grenzenlos. Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nähen lernen und selbermachen!